Kristallwasser

 

Energetisierung von Trinkwasser mit Kristallen und Edelsteinen

Kristallwasser Wassersteine

Edelsteinwasser ist ein neuer Trend und erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Das Wissen um dessen Wirksamkeit reicht weit in die Antike zurück. Dank der Wissenschaft wissen wir heute, dass Wasser eine Art Gedächtnis hat. Es kann eine Information speichern. Dies beinhaltet demnach sowohl positive wie auch negative Aspekte. Durch verschiedene physikalische und vielerorts leider auch chemische Eingriffe verliert unser wichtigstes Lebensmittel nicht nur an biochemischer Qualität, sondern ist zusätzlich mit verschiedenen negativen Einflüssen auf der Informationsebene belastet. Denken Sie an Rohrleitungen, in denen das Wasser mit grossem Druck transportiert wird – dabei geht die ursprüngliche, innere Struktur verloren. Mit verschiedenen edlen Steinen besteht nun die grossartige Möglichkeit, unser Trinkwasser nicht nur wieder zu beleben, sondern zusätzlich zu informieren.


 

Jeder Edelstein hat eine ihm innewohnende, spezifische Eigenschwingung bzw. Information. Diese Information geht ins Wasser über, während man die Steine einige Stunden darin wirken lässt. Darüber hinaus informiert der Stein das Wasser mit seiner ihm typischen Heilwirkung.
Diese Tatsache wird durch das Einlegen verschiedener Kristalle und Edelsteine genutzt. Dadurch erhalten wir ein hochwertiges Trink- und Heilwasser. Es ist keine Frage des Glaubens, sondern vielmehr, ob wir dieses „informierte Wasser“ für uns selbst und andere nutzten möchten. Natürlich gibt es  keine Garantie, doch einen Versuch ist es in jedem Falle wert. Was wirklich zählt, sind schlussendlich nur die eigenen Erfahrungen!
Viele positive Rückmeldungen von überzeugten Anwendern bestätigen beinahe täglich dessen Wirksamkeit. Allerdings sollte man sich, wie bei allem, etwas mit der Thematik befassen. Nicht alle Steine eignen sich beispielsweise für die „Wasser-Information“ – und nicht alle Kombinationen sind sinnvoll.
Bei „membrini-kristall“ werden Sie fachkundig beraten. Da finden Sie ebenfalls die entsprechende Literatur. Das Angebot umfasst beinahe alle Heilsteine. Eine Auswahl der am häufigsten gefragten Edelsteinwasser-Mischungen ist im schmucken Geschenkbeutel erhältlich.

 

Was man wissen sollte: 

Wie lange im Wasser wirken lassen? Entladen und Aufladen der Steine. Nutzungsdauer.

 

Wassersteine

Legen Sie die gereinigten Steine in einen mit Wasser gefüllten Glaskrug (1-2 Liter) und lassen Sie die Steine mindestens 3 Stunden wirken. Empfehlenswert ist es die Mischung über Nacht stehen zu lassen um sie am nächsten Tag zu trinken. Die Steine sollten zur Reinigung von negativen Energien jede Woche für 2-3 Minuten unter fliessendem, kalten Wasser entladen werden. Damit erreichen Sie, dass negative Energien, welche die Steine aus dem Wasser aufgenommen haben, wieder eliminiert werden. Das Aufladen, z.B. auf einer Bergkristall- oder Amethystgruppe, empfehlen wir alle 3-4 Wochen. Legen Sie die Steine über Nacht auf die Gruppe, die Steine können sich dabei mit neuer Energie aufladen. Im normalen Gebrauch nutzt sich die Energie der Steine kaum ab, sie können über Jahre gebraucht werden. 


Was man nicht tun sollte.

Es gibt Steine die sich für die Wasserenergetisierung nicht eignen. Dies sind vor allem gefärbte, poröse und natürlich toxische Steine. Es ist auch darauf zu achten, dass Sie nicht Steine mit entgegengesetzter Wirkung verwenden, es ist unsinnig  anregende mit beruhigenden Steinen zu kombinieren. Es ist auch wichtig, dass Sie einen Glaskrug  und keine Kunststoff- oder Metall-Behältnisse verwenden, Glas verhält sich neutral, während Plastik eine negative Information vermittelt.


Rohe bzw. ungeschliffene, oder geschliffene Steine?

Wassersteine

Es ist nebensächlich ob Sie geschliffene oder naturbelassene Steine verwenden. Die Eigenschwingungen des Materials bleibt auch beim geschliffenen Stein erhalten. Geschliffene Steine sind aber im Gebrauch für informiertes Wasser hygienischer und sie zerkratzen das Glas des Kruges nicht.

Wenn Sie kalkhaltiges Wasser verwenden, werden die Steine eine Kalkschicht ansetzen. Sie können diese wieder entfernen, indem Sie die Steine einen Tag lang in Speise-Essig einlegen. Problemlos ist diese Methode für alle Steine der Quarzgruppe oder härtere. Weniger harte oder säureempfindliche Steine (z.B. Calcit) können damit aber oberflächlich angegriffen bzw. matt werden.

 

Unsere beliebten wassermischungen können sie auch online kaufen unter: www.shop.membrini.ch